News

Der Siegerland Turngau ist jetzt auch bei facebook zuhause.

 

Gaumitteilung 03 / 2018

 

Fortbildung Gerätturnen Kinder 2018 (17./18. November) in Dreis-Tiefenbach

Nachdem bereits im Juni während zwei Lehrgangstagen die Grundlagen zum Thema Kindergeräteturnen ("Die Geräte lernen uns kennen", "Bewegung, Koordination, Geschicklichkeit") gelegt wurden, steht am Wochenende vom 17.-18. November der zweite Schulungsblock auf dem Programm. Am Samstag dreht sich alles um das Thema "Sprung", während sonntags dann das "Helfen und Sichern" den Abschluss bildet.

Die Veranstaltung findet in der Dreisbachhalle von Sa. 9:00 - So. 16:00 Uhr statt und dient gleichzeitig zur Lizenzverlängerung.

Die Leitung hat wie auch schon im Juni Hr. Axel Fries (DTB-Referent Gerätturnen, DTB-Vorstand, Buchautor).

Weitere Informationen und Anmeldung bitte über die Seite des Westfälischen Turnerbundes WTB!

 

 

01. Dezember 2018

Deutscher Turner-Bund gestaltet digitalen Wandel

(Frankfurt a.M./ Karlsruhe) Am 1. Dezember 2018 geht das TURNPORTAL (www.turnportal.de) live. Erster digitaler Service ist das Passwesen. Der bisherige Startpass in Papierform wird zum Jahreswechsel von seinem digitalen Nachfolger abgelöst. Entwickelt wurde das digitale Passwesen von der CAS Software AG auf Basis ihrer Plattform SmartWe®.

Ab sofort können sich die bundesweit über 200.000 Turnerinnen und Turner selbst auf dem TURNPORTAL registrieren und dort ihre eigene eindeutige, lebenslange DTB-Identifikationsnummer (DTB-ID) beantragen. Auf Basis dieser vertrauenswürdigen Kennung beantragen Vereinsverantwortliche die Startrechte für ihre Turner mit wenigen Klicks, damit diese an den entsprechenden Wettkämpfen teilnehmen können. Der gesamte Prozess wird spürbar vereinfacht und spart eine Menge Zeit. Ab dem 01. Januar 2019 wird der digitale Startpass dann bundesweit alleinige Gültigkeit besitzen.

Beantragung von neuen Startrechten innerhalb weniger Minuten
„Bisher mussten die Startrechte schriftlich beantragt, mit Passfoto eingesendet, bearbeitet und zurückgeschickt werden. Das sorgte für einen beträchtlichen zeitlichen und kostenintensiven Verwaltungsaufwand.“, schildert Dr. Alfons Hölzl, DTB-Präsident, die bisherige Praxis. „Mit Freischalten des digitalen Startpasses gehört dies nun der Vergangenheit an. Die aufwändige Einzelprüfung entfällt und die Beantragung ist eine Sache von wenigen Minuten“, so Vizepräsident Martin Hartmann.

Digitaler Startpass und persönliche Daten jederzeit im Zugriff
In der Praxis bedeutet der digitale Startpass eine Anpassung an die heutigen Lebensgewohnheiten der Wettkämpferinnen und Wettkämpfer sowie deren Trainer. Um die wenigen notwendigen Schritte durchzuführen ist es jedem freigestellt, Notebook, PC, Tablet oder Smartphone zu nutzen. Die Wettkämpfer haben jederzeit Zugriff auf ihre persönlichen Daten, entscheiden selbst welchem Verein sie diese freigeben und werden umgehend bei Startrechtsänderungen informiert, um diese zu bestätigen. So ist ein neues Startrecht im Zusammenspiel mit dem Trainer sogar unmittelbar nach dem Training sofort beantragt.

Anleitungen zur Nutzung des TURNPORTALS gibt es hier: